top of page
Suche
  • AutorenbildMarius Luck

6:3 Heimsieg der Aktiven gegen Alschbach

Die spannende Phase für die Aktiven ist eingeläutet:

Am 22. Spieltag traf der SVO auf die SV Alschbach, 3. gegen 4., die beiden besten Offensiven der Liga!


Das Team von Trainer-Duo Timmy Lorenz und Frank Roth kam gut in die Party:

In der 9. Minute konnte Talal Dabbas eine Misskommunikation zwischen Alschbach Abwehr und Torwart ausnutzen und zum 1:0 einschieben.




Bis zur 30. Minuten war die Partie recht ausgeglichen, dann brach 5 Minuten Chaos aus.


Dennis Hussong traf nach einer Ecke zum Ausgleich für die Gäste!

Die Freude für Alschbach hielt allerdings nicht lange an da Kristopher Hartmann zwei Minuten später den Torwart umläuft und die Kugel im Netz unterbrachte:




Aber auch unsere Freunde hielt nicht lange an:

Kurz darauf kam es zu einer brenzligen Situation an unserer 16er-Kante, der Alschbacher Spieler fällt und der Schiedrichter zeigt auf den Punkt.

Den fälligen Elfmeter brachte Patrick Stumpf unter, 2:2 Ausgleich, somit auch der Halbzeitstand.


Die Mannschaft kam aber topmotiviert aus der Halbzeit und fand jetzt auch besser ins Spiel:


In der 59. Minute lässt Alex Vogler einen Pass clever durchlaufen, Kristopher Hartmann hat freie Bahn und trifft entschlossen zum 3:2!




Der SVO war weiterhin am Drücker, allerdings konnte in der 71. Minute Patrick Stump erneut per Fernschuss treffen.


Fortan drückte allerdings nur noch der SVO:


Ein langer Ball aus dem Mittelfeld verlängert der Alschbacher Verteidiger den Ball auf Kristopher Hartmann. Dieser hebt den Kopf, flankt auf den freien Spier-Trainer Timmy Lorenz, welcher zum 4:3 trifft.




Kurz darauf traf Kristopher Hartmann zur 5:3 Vorentscheidung (leider kein Video-Material vorhanden).


Ein Treffer wurde aber noch erzielt:

In der 79. Minute nimmt Alex Vogler den Ball in der Box an, der erste Schussversuch konnte noch abgeblockt werden, der zweite kam aber durch.

Der Alschbacher Torwart konnte den Ball nicht festhalten und Timmy Lorenz staubt zum 6:3 ab!


Somit hat der SVO zunächst den zweiten Platz übernommen, Rentrisch spielt allerdings noch. Wir haben allerdings noch ein SPiel mehr als Rentrisch.


Es bleibt spannend!




72 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page